Der Wunsch unser Leben sinn- und bedeutungsvoll und in Freiheit zu leben, findet sich tief in unseren Herzen – manchmal
verborgen, manchmal sichtbarer. Alle sind wir auf der  Suche nach einem gelingenden Leben.
Dabei begegnen uns auch die folgenden modernen «Glaubenssätze ». Die Frage stellt sich: Inwiefern sind diese hilfreich
oder inwiefern hindern sie sinn- und bedeutungsvolles Leben in Freiheit? Welche Impulse dazu gibt uns der christliche
Glaube?
Als Kirchen und Freikirchen der Stadt wollen wir die vier entscheidenden Soli der Reformation in den Gottesdiensten,
neu, kreativ, und mit geistlicher Tiefe zur Sprache bringen. Sie sind herzlich eingeladen. Wir freuen uns auf Sie!

So, 18. Februar: Ich bin was ich leiste!                        → Sola Gratia – ein bewährtes Konzept zum Ausstieg aus dem Hamsterrad                     (Henry Brunschweiler)

So, 25. Februar: Ohne Religion wäre die Welt friedlicher!      → Sola Fide – weshalb Jesus keine Religion gründen wollte.                    (Markus Stucky)

So, 4. März: Die Mehrheit hat die Wahrheit!           → Sola Scriptura – Orientierungshilfen im Dschungel von Post-Truth und Fake News (Ralf Altwegg)

So, 11. März: Freiheit ist alles!                                         → Solus Christus – warum Freiheit viel mehr ist als Unabhängigkeit                            (Jesain Alagathurai)