Ob katholisch, reformiert oder konfessionslos. Ob am Glauben Interessierte aus anderen Religionen, in der Freikirche ist es möglich, gemeinsam Gottesdienst zu feiern. Uns verbindet die innere Leidenschaft zu Jesus Christus, Gottes Sohn und Retter.

Die „zweiflüglige“ Gemeinde

Zwei wichtige Bereiche die im Gleichgewicht sein sollen.

Der inspirierende Sonntagsgottesdienst

sundaysrvDer einzigartige, wunderbare und liebende Gott hat den Sonntag geschaffen, damit wir ruhen können von unserer Arbeit; ein Tag zum Entspannen, Auftanken, Aufatmen; ein Tag der Gemeinschaft. Wir sind dankbar dafür und kommen um 09.45 Uhr zum Gottesdienst zusammen, um gemeinsam ihn, unseren Schöpfer und Erlöser zu verehren. Denn von ihm kommt alles, was gut und vollkommen ist. Deshalb beten wir ihn an mit viel feinfühliger und begeisternder Musik und Liedern. Die biblische, zeitgemässe Predigt gibt uns die nötige Orientierung zur erfolgreichen Gestaltung des Lebens. Sie führt uns die zeitlosen Werte und Prinzipien vor Augen, welche uns helfen in Liebe, zielbewusst, aufrichtig, einfühlsam und bescheiden zu leben. Innige Gebete, aktuelle Lebensberichte, Segnungsmomente und die ungezwungene Gemeinschaft nach dem Gottesdienst sind uns wichtig. Ebenso unsere Kinder: Sie feiern parallel Kindergottesdienste in entsprechenden Altersgruppen.

 

 Authentische Kleingruppen

kleingruppenDer Mensch ist zur Gemeinschaft geschaffen. Er sucht Gemeinschaft. Jeder Mensch möchte als gleichwertiger Mensch Anerkennung geniessen. Die Verbundenheit untereinander steigert die Fähigkeit, das Leben zu meistern. Unsere Bereitwilligkeit, einen Beitrag zu leisten für die Gemeinschaft ist die Basis unserer Mitmenschlichkeit.

In der Kleingruppe, welche sich wöchentlich oder vierzehntäglich trifft, erleben wir Gemeinschaft. Wir unterstützen einander im Wachstum des Glaubens. Wir erfahren Gottes Liebe und menschliche Liebe. Wir teilen sie und geben sie weiter. Wir tauschen gegenseitig aus über unseren gemeinsamen Glauben. Jeder Mensch soll dadurch das Recht haben, Freunde gewinnen zu können und anderen Freund zu sein. Ganz gleich ob alt oder jung: Wir wollen das verbindliche Miteinander und Füreinander fördern.

Wir fassen unsere Grundwerte in folgenden Aussagen zusammen: Wir sind überzeugt, dass Gott Menschen liebt. –Deshalb lieben auch wir Menschen und richten unser ganzes Sein und Tun darauf aus, dass sie bei uns willkommen sind.