Das "Vater-unser", bedeutet für mich immer wieder eine persönliche, intime und ehrliche Begegnung mit Gott. Gerade in der Zeit, wo der Corona Virus uns an die Limiten führt, ist es sehr tröstlich, das Gebet langsam und über die einzelnen Worte nachsinnend zu beten.
Auch wenn die aktuelle Situation mit dem Corona Virus Angst machen könnte, dürfen wir wissen, dass Gott alles im Griff hat und wir unter seinem Schutz stehen. Er will uns seine Dimensionen zeigen und ermutigt uns, einer verunsicherten Welt, Hoffnung zuzusprechen.